· 

Rucki-Zucki Weckerl

von "Backen mit Christina"

 

Ich nehme diese immer für die Kindergartenjause, friere sie ein und so habe ich jeden Tag ein gesundes Weckerl für den Kindergarten...

 

Zutaten für 30 Weckerl:

 

  • 750 g Dinkelmehl (ich bin ein Dinkelfan, Weizenmehl geht natürlich genauso)
  • 250 g Roggenmehl
  • 20 g Salz
  • 20 g Backmalz *(gibt´s im Biogeschäft, ich habe es in Pulverform, mag ich lieber wie in "Honigversion")
  • 10 g Zucker
  • 20 g Germ (kann auch Trockenhefe sein)
  • ca. 600 g lauwarmes Wasser

Zubereitung

Aus den angegebenen Zutaten einen Germteig zubereiten. Dazu alle trockenen Zutaten in eine Rührschüssel geben, die Germ dazubröseln und mit dem Wasser zu einem mittelfesten Germteig verkneten. Anschließend ca. 15 Minuten zugedeckt rasten lassen.

 

Den Teig in 30 Portionen aufteilen (ca. 60g/Stück) und zu Kugeln formen. die Kugeln etwas flach drücken, mit Wasser besprühen und wer mag mit dem Messer ein x einschneiden. Dann sofort bei 210 Grad bei Heißluft im vorgeheizten Backofen ca. 20 min. backen.

 

*Backmalz ist ein Malz, welches meist aus Gerste, Weizen oder Roggen hergestellt wird. Das Getreide wird unter feucht-warmen Bedingungen zum Auskeimen gebracht, anschließend getrocknet, gegarrt oder geröstet und vermahlen. Durch den Zusatz von Backmalz zum Teig werden der Hefe leicht verwertbare Nährstoffe, u. a. Zucker und Aminosäuren zur Verfügung gestellt. Das Ziel ist eine Beschleunigung der Gärung (Verbesserung der Triebkraft) und eine bessere Teigbeschaffenheit.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0