· 

Herzraum, Heilung und Friede

 

Als ich vor einigen Wochen krank wurde und meinem Körper seine nötige Auszeit gab, habe ich wieder meinen Weg in meinen „Herzraum“ gefunden. Der „Herzraum“ ist für mich ein Teil unserer Seele, da wo ich hingehen kann, wenn ich einfach mal ganz meine Ruhe brauche. In diesem Herzraum ist alles so wie du es dir in deinen schönsten Träumen vorstellen magst. Dort ist alles so wie du es genau in diesem Moment zu deinem höchsten Wohle brauchst. – Wie du da hinkommst? Ich habe mir ruhige Musik aufgelegt, tief in mein Herz hineingeatmet und bin im Gedanken in mein Herz hineingegangen. Dort habe ich mir meine Traumwelt erschaffen, und ich kann dir sagen, es tut so gut. Dort ist alles so vertraut und dort kannst du dir die Kraft holen, die du im Moment für deinen Alltag brauchst.

 

Dann kam die Osterwoche, und am Karfreitag – der Tag, der für mich die Wiedergeburt des Lichtes auf dieser Erde ist, spielten sie im ORF „Ein Wochenende mit Gott“. Dazu gibt es auch ein Buch, welches noch viel detaillierter ist, aber für mich war dieser Film in diesem Moment ausreichend um noch mehr wieder in diese liebevolle Verbindung zu kommen, die jeder von uns ins sich hat. Die Verbindung zu Gott, oder wie immer du das „Große“ bezeichnen möchtest. Der Film zeigt auf so liebevolle Art und Weise, dass jeder von uns immer mit ihm verbunden ist. Für mich ist „Papa Gott“ momentan männlich, aber er kann genauso weiblich sein. Lass dich nicht einschränken, fühle es, wie es jetzt genau für dich stimmig ist.

 

Wir lassen uns alle immer wieder viel zu sehr einschränken, am meisten von uns selbst. Nur weil etwas schon immer so ist, heißt dass doch nicht das dies „stimmt“ oder „richtig“ ist. Wir sind gerade in der heutigen Zeit viel mehr aufgefordert, unsere Wahrheit zu finden. Wenn wir diese dann gefunden haben, ist es auch wichtig zu akzeptieren, dass jemand anderes das gleiche anders sieht, weil es demjenigen seiner Wahrheit entspricht. Und da sind wir dann beim urteilen angelangt. Wer hat das Recht, über jemanden zu urteilen, nur weil der anders handelt wie es meiner Wahrheit entspricht? Ich denke, dass jeder der dies tut, sich in dem Moment über jemanden stellt, und eigentlich sollten wir doch alle gleich sein? Da kommen wir dann auch wieder zum Herzraum. Denn wenn ich in mein Herz gehe, differenziere ich nicht zwischen gut und böse oder richtig und falsch. Im Herzraum zählt nur die Liebe, und die Liebe sieht in jedem den göttlichen Funken. Auch wenn es uns immer wieder schwerfällt, gerade wenn Personen uns im Alltag herausfordern. Jede Person hat in ihr den göttlichen Funken, und wir wissen nicht weshalb jemand so agiert, denn wir sind nicht den Weg gegangen den diese Person gegangen ist.

Ich kann euch nur den Tipp geben, immer wieder aufs Neue zu Versuchen den Weg ins Herz zu finden, und auch wenn es dir noch so schwerfällt – Frieden zu schließen. Denn Friede in uns bringt Heilung und öffnet uns so viele neue Türen. Und Frieden zu schließen, bedeutet auch nicht gutzuheißen was geschen ist. Ich habe diesen Prozess auch gerade wieder hinter mir, denn dieser hört nie auf. Ich habe für mich Frieden geschlossen, mit Menschen die mich immer wieder zu tiefst verletzt haben. Du kannst mir glauben, dies ist mir nicht leichtgefallen, denn die Verletzungen sind sehr tief gesessen und haben mich in den letzten Jahren immer wieder stark getroffen. Doch ich bin durch das Tränental, das Tal der Wut und Verzweiflung durchgegangen und langsam wurde es heller. Und durch den Frieden, hat sich mein Herz wieder geöffnet und versprüht wieder soviel mehr Lebensfreude. Deshalb liegt mir dies so am Herzen, euch das zu erzählen, weil ich es immer wieder selbst erlebe wie sehr es einem befreit, wenn man den Frieden findet.

 

Es kann sein, dass diese Prozesse auch einer Wiederholung bedürfen. Denn gerade, wenn uns die Verletzungen schon so lange begleiten, kann es vorkommen, dass diese mit einmal nicht geheilt sind. Wichtig ist, dass wenn sich hierzu die nächste Schicht öffnet, du nicht verzweifelst, weil du dachtest es wäre schon gut. Sondern wieder hindurch gehst. Mir hat einmal jemand die Auflösung unserer Themen wie eine Spirale erklärt. Sie beginnt von unten löst sich auf und geht in Heilung, dann geht es wieder von unten nach oben. Schicht für Schicht darf Heilung geschehen. Manchmal geht es so schnell, dass wir es selber nicht glauben können, manchmal wieder langsamer.

 

Hab immer den Mut, das Vertrauen und die Zuversicht, dass zu jederzeit alles zu deinem besten ist. Du bist immer behütet und beschützt, auch wenn du es manchmal nicht glauben kannst. Du bist nie alleine!

 

Friede in dir, macht dich frei, glücklich und lässt dich die „schönen“ Dinge die dich umgeben wiedererkennen.

 

Friede in dir schafft Platz für viele neue liebevolle Erfahrungen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0